Unser 6-Punkte-Programm

1. Krebskranke psychosozial begleiten

Durch menschliche Zuwendung in Einzelgesprächen und Aussprache in Selbsthilfegruppen, gemeinsam lernen mit Krebs zu leben

2. Helfen die Angst vor weiteren Untersuchungen und Behandlungen zu überwinden

vermitteln von Hoffnung durch persönliche Erfahrungen und eigenem Erleben

3. Hinweise zur Stärkung der Widerstandskraft geben

aktuelle Vorträge von Fachleuten u.a.Psychoonkologie, aus den verschieden Bereichen des Gesundheitswesens, u.a. Ernährung, Bewegung

4. Helfen, die Lebensqualität verbessern helfen

Hilfe zu Selbsthilfe, Überwindung von Isolation, Förderung der Kreativität

5. Über soziale Hilfen, Versicherungs- und Schwerbehindertenrecht informieren

(Anschlussheilbehandlung, Rehabilitation, Pflegeversicherung, Renten und vieles andere mehr

6. Die Interessen Krebskranker sozialpolitisch und gesundheitspolitisch vertreten

Wissen vermindert Angst

Dazu tragen unsere Informationsveranstaltungen bei, zu denen wir Ärzte und Psychologen Fachleute aus dem Sozial- und Versicherungswesen Prothesen- Fachleute und andere Experten einladen.

Sie können mit uns in Verbindung treten

- Durch Aussprache am Telefon
- oder persönliche Treffen, auch am Krankenbett oder zu Hause.
- Gedanken- und Erfahrungsaustausch bei Gruppentreffen